Umso mehr Babys in den Bildschirm schauen, desto weniger schlafen sie dann. Das Babys oder Kleinkinder überhaupt so viel Zeit vor dem Bildschirm verbringen ist doch schon mehr als verrückt. Sollten die Eltern da nicht überlegen ob das Vorlesen von Geschichten oder das Spielen mit Spielzeug nicht die bessere Beschäftigung ist. Sowie eben früher, wo wir noch kleine Ungeheuer gewesen sind?

Den früher als wir noch klein waren, da hat noch keiner so etwas wie Computer oder irgendeinen anderen Elektronik-Krimskrams gebraucht, um Spaß zu haben. Unsere Eltern waren noch die Generation, welche uns eben was vorgelesen hatte, als wir noch kleine Zwerge waren und wo wir dann größer waren, haben wir doch lieber die Zeit im Freien auf dem Spielplatz verbracht. Wir haben uns immer im Sommer mit Spritzpistolen nass gemacht, haben uns mit ferngesteuerten Autos wilde Rennen geliefert und uns im Winter immer die Schneebälle um die Ohren geworfen. Oder die Abenden damit verbracht gemeinsam mit unseren Geschwistern oder Freunde mal ein Brettspiel zu spielen.

Und ganz ehrlich, wer von den heutigen Kindern macht all diesen Kram den noch? Jetzt kriegt doch schon jeder 5jährige ein Smartphone in die Hand gedrückt mit dem er Spielen kann und mit welchem er im Kindergarten zu erreichen ist. Sowas, das war doch früher so gut wie unvorstellbar!

Noch dazu, wenn ich daran zurückdenke, dass ich mein allererstes Handy erst mit 16 gehabt habe. Völlig verrückt was da abgeht, aber was soll man machen. Die Eltern von heute sind halt bequem geworden und wissen eben wie sie ihre kleinen Kinder beschäftigen können ohne dabei selbst einen Finger rühren zu müssen.

(via nature.com)

Written by 

Susanne Rattz - Bloggerin - Mode Freak - Zockerin - Serien Junkie - Pizza und Hamburger Liebhaberin - Immer für jeden Spass zu haben!